Bautagebuch - Toms Hütte
Bautagebuch  - Toms Hütte

Willkommen in 2019

 ... es jährt sich zum 8. Mal der Tag der Vertragsunterzeichnung bei Heinz von Heiden.

Wer glaubt es wären seit der Errichtung des Baus hier irgendetwas an unseren Mängeln durch HvH gebessert, der ist sehr, sehr zuversichtlich. 

 

                           ...und wäre sicher auch ein guter Kunde...

 

Der Gutachter und seine Beisitzer haben reichlich Kasse gemacht, doch am Ende ihrer Arbeit sind die noch lange nicht. Als nun das Landgericht dem Gutachter eine Frist setzte mit Androhung einer Geldbuße, da entschied er sich doch noch eine Bauwerksöffnung haben zu wollen. 

 

Und Heinz von Heiden scheint es gelassen zu nehmen. Ein Fall für die Architektenhaftpflicht! Warum sollte sich Heinz von Heiden auch Gedanken darum machen wie es dem Bauherren mit dem unter ihrer Leitung erstellten Pfusch ergeht? Diese Frage sollte sich ein jeder Leser einmal stellen.

 

 

        WER, WIE,  WAS, WIESO, WESHALB oder WARUM ?

                                                             Wer den Schaden hat schaut DUMM!

 

Das kann ich mit Gewissheit sagen. Denn in all den Jahren können wir keine Schadensbehebung machen, da das Gutachten nicht abgeschlossen ist.

 

Ein Beispiel dafür ist unsere Haustür. Diese war verzogen und das Türblatt hob sich im oberen Drittel aus der Zarge ab. Es war nicht möglich dem durch Einstellung beizukommen. Im Winter zog die kalte Luft durch den Spalt und nicht selten fror der Türgummi an den Stellen an den er wieder Kontakt bekam an. Ich denke ihr alle stimmt mir zu; diese Tür muss dringend gerichtet werden. Nun war der Gutachter zur Schadensaufnahme da, hat auch fotografiert und gemessen und geredet und gemacht - quer durchs ganze Haus. Nach dem Termin lassen wir die irreparable Tür gegen eine Andere tauschen. Als der Gutachter zum Folgetermin kommt zeigen wir ihm an der aufbewahrten alten Tür mit Zarge, dass die Anputzleisten des WDVS in weiten Teilen nicht auf der Türzarge geklebt waren. Man kann eindeutig erkennen, dass weite Teile lose sind und die jungfräulichen Klebeflächen absolut unberührt sind, wärend verklebte Teile deutlich erkennbar  beim Ausbau und Transport abrissen... . Das die Tür auf dem Türblatt mit Kunstharzputz verschmiert war, der nie wieder runter geht... .

 

ES IST EGAL!!!

DIE TÜR HÄTTE NOCH NICHT GETAUSCHT WERDEN DÜRFEN!

AUF DEN KOSTEN BLEIBEN WIR WOHL SITZEN!

      

Juli 2019

Aktuelles:

Nachtrag unter - was spricht für HvH

Neues vom Landgericht!

Mängelbeseitigung

 fällt aus,

dafür flattert ein

Mahnbescheid

 von HvH ins Haus!

HAPPY NEW YEAR!

Lüftungsanlage umgeht

den Wärmetauscher

Haus kühlt aus &

Heizung kocht

Sommerbypass!!!

HOTEL statt Eigenheim?!

Bauzeitenplan

aktualisiert

Fensterbau

die IV.

vom Richtfest

 bis zur gescheiterten 

Hausübergabe

ist alles jetzt

unter AUSBAU zu finden

FRUSTIGER LEERLAUF

statt

ENDSPURT

Hausübergabe

gescheitert!

WIR TRETEN AUF DER STELLE

E I S Z E I T

ohne Heizung