Bautagebuch - Toms Hütte
Bautagebuch  - Toms Hütte

Wir wünschen allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Möge 2015 mehr Ruhe und Frieden bringen!

 

PS: ... und die Garage!!!

 

Samstag, der 13.09.2014

 

Vor über 1/4 Jahr haben wir zuletzt von uns geschrieben. Es passiert nicht viel!

Die Gutachter sind zwischenzeitlich noch keinen erkennbaren Schritt weiter.

Nach unseren Informationen ist wohl einer der zusätzlichen Gutachter seit einiger Zeit für den 1.Gutachter  nicht mehr zu erreichen. Nun ist es am Gericht sich hier klärend einzuschalten. Möglicherweise wird dieser auch noch ausgetauscht.

 

Der Garagenbau verzögert sich auch noch weiter.

Nun streitet unser Nachbar darum der Baufirma den nötigen Platz an der Grenze einzuräumen Zuerst wollte er garnicht einsehen, dass die Arbeiter überhaupt sein Grundstück  betreten. Nach dem wir nun einen Schritt weiter sind, sollte ein Zentimetergenauer Bauraum angegeben werden. Da er aber im Vorfeld schon durch seinen Anwalt in einen Schreiben ans Amtsgericht damit drohte bei Betreten seines Grundstücks Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs zu stellen hielt die Baufirma 1,70m für Gerüst und Umgehungsfläche für das Mmindestmaß.  Nun streitet er nur noch um die 60cm mehr als den 1,10m,den er nach langem hin und her notdürftig bereit ist einzuräumen. Die ganze Geschichte um die Garage ist derart haarsträubend, dass es irgendwann mal ein eigenes Kapitel wert ist.

Dienstag, der 27.05.2014

 

Seit langem haben wir keine neuen Beiträge veröffendlicht. Es ist einfach nichts passiert was zu berichten wäre.

 

Im Gartenhaus waren mausige Hausbesetzer - und nun mussten wir alles ausräumen und säubern. Viel Arbeit für so ein kleines Tier. Doch die Hinterlassenschaften sind "raumgreifend". Hier geknabbert, da geknabbert und wo ist das Nest...?!

Die kleinen Nager hatten sich unter der Tür durchgezwängt und in einem Rest Dämmstoff ein kuscheliges Winterquartier bezogen. Im Vorratsschrank unserer Tochter fürs Meerschweinfutter und im nahen Vogelhaus fanden sie genügend um gesund durch den Winter zu kommen. Nun haben wir alle ausquartiert. Die Tür ist aufgedoppelt, mit einem ordentlichen Schließblech statt dem serienmäßigen

 Überwurfbügel schließt sie jetzt passend ab.

 

Vom Gutachter und seinen beiden Kollegen haben wir noch keine Nachricht wann denn ein Termin zu erwarten ist. Die Gerichtsakte wird noch hin und her geschickt,   ....das war der letzte Stand!

Donnerstag, der 03.04.2014

 

Die Zeit zieht ins Land und noch immer ist kein Ende abzusehen.

Es gibt bisher nicht einmal Termine mit den zusätzlich berufenen Gutachtern.

 

 

Nun ist die Webseite endlich auch HANDYTAUGLICH

Donnerstag, der 13.03.2014

 

Juhuuuu....der Frühling ist daaaaaaaaaa und bleibt!

Sonst passiert im Moment nix großartiges.

Der Gutachter lässt auf sich warten. Wegen der Garage kommen wir im Moment auch noch nicht weiter und sonst..., die Tulpen wachsen.

Rundum im Baugebiet beginnt das nachwinterliche Treiben. Hier eine Terrasse, da ein Garagendach, dort ein paar Erdarbeiten langsam regt sich`s wieder.  

Und wir?! Warten noch immer auf Gutachter und Richterspruch.

Neu ist: der "Korkenzieherhasel" - den bilden wir uns gerade ein unbedingt haben zu müssen. Jedoch fehlt es noch am Angebot. Es gibt da wohl Unterschiede und wir wollen einen richtig knorrigen mit dunkler Rinde. Zu haben sind bisher nur winzige kleine Sträuchlein, welche eher einer Topfpflanze für die Fensterbank gleichen als einem Strauch.    

Donnerstag, der 06.03.2014

 

Vor über einem Jahr haben wir uns entschieden trotz der Mängel in unser Haus einzuziehen. Es war eine rein wirtschaftliche Entscheidung. Nun, ein Jahr später ist noch nicht einmal das gerichtliche Gutachten angefertigt. Also war es eine gute und richtige Entscheidung, denn so lange hätten wir es in keinem Hotel ausgehalten und die Kosten hätten uns ruiniert. Auch wenn HvH uns diese Summen irgendwann hätte erstatten müssen, so wäre doch die psychische Belastung unerträglich. Die Existenzängste würden das Leben unerträglich machen und wir hätten überhaupt keine Freude am eigenen Haus.

 

Doch nicht alles ist so grau...

Die Krokusblüten sind am verwelken und in den nächsten Wochen können wir mit einem bunten Tulpenmeer rechnen. Das Grün spitzelt schon reichlich aus dem Boden hervor. 

 

Bei Außentemperaturen um 8° hat es die Sonne heute wieder auf 22,2° im Erdgeschoss geschafft. Und das völlig ohne Heizung!

Montag, der 03.03.2014

 

Ein wunderbares Wetter haben wir heute wieder. Volle Sonne und 3°C Außentemperatur.

Die Heizungsthermostate stehen bei 20°C und die Sonne allein bringt uns auf 22,9°C.

 

Durch die Lüftungsanlage wird die Wärme gleichmäßig verteilt und im Haus gehalten. Das ist richtig angenehm, fast gratis, frisch aus der Natur und begeistert mich immer wieder aufs Neue.

Die einzigen Kosten die dabei anfallen sind die Energieverbräuche der beiden wirklich sparsamen Ventilatoren am Wärmetauscher und die Filterwechsel. 

Freitag, der 28.02.2014

 

Der Wartungsvertrag 

 

HvH fordert zum Abschließen eines Wartungsvertrag`s auf. Den übernimmt die Herstellerfirma der Heizungsanlage. Ohne Wartungsvertrag keine Garantie für 5 Jahre!

 

Nun haben wir die Rechnung für nicht ganz 1 Stunde Arbeit erhalten.

170,- für den Wartungsvertrag, 15,40 für eine Überwachungselektrode und weitere 15,40 für eine Dichtung plus Mwst. = 238,95 € 

Die Dichtung und die Elektrode sind bei jeder Wartung zu wechseln. Nun frag ich mich als Verbraucher allen ernstes warum der Wartungsvertrag nicht gleich für 240,- € angeboten wird.

 

Auf diese Weise fühle ich mich von der Firma Wolf schon geneppt.

 

Auf telefonische Nachfrage wurde mir erklärt, dass beim Auto die Bremsen auch nicht in der Wartung enthalten sind.

Aber die Bremsen, liebe Wolf-Mitarbeiter, sind nun mal vom Grad der Nutzung abhängig und nicht vom all jährlichen Wartungsintervall. Daher finde ich die Art wie das bei Wolf gehandhabt wird mehr als fraglich. Die Anlage selbst ist top. Auch heute summt die Pumpe der solaren Brauchwassererwärmung vor sich hin und versorgt uns fast kostenlos mit heißem Wasser, aber die Rechnung hier ist voll daneben.

 

Wenn der Spaß jährlich 240 € kosten soll, dann will ich das vorher wissen und nicht hinterher!

der erste Krokus 2014

Montag, der 17.02.2014

 

               Der Frühling ist da...

 

Ein Gutachter wurde wegen Zeitmangels ausgewechselt. Sonst hätte die Begutachtung vor Ort erst im August statt gefunden. Nun warten wir auf einen Neuen samt Termin. Das zieht sich hin... . Für uns Gerichtslaien ein echtes Abenteuer. Es fehlt halt nur der Spaßfaktor.

Montag, der 03.02.2014

 

Seit unserer Entscheidung für HvH sind nun schon 2 Jahre vergangen. Noch immer zieht sich der Prozess vor dem Landgericht hin. Der 1. vom Gericht bestellte Gutachter war vor Ort und hat sich nun noch zwei weitere Gutachter dazu bestellen lassen.

HvH muss nun noch mal ein paar Tausender an die Gerichtskasse bezahlen und dann gehts in die nächste Runde.

Insgesammt wurden so schon runde 10 000,- für Gutachter vom Gericht eingefordert. Dazu kommen noch die Anwälte von beiden Seiten und die Gerichtsgebüren.

 

Was für eine gewaltige "Kapitalschlacht"!

 

Worum wir streiten:

Alles Dinge die ohne große Hürden hätten sauber ausgeführt werden können.

 

Warum wurden die Arbeiten nicht ordentlich ausgeführt?

Weils keinen interressiert!

 

ein Beispiel - Heizungsdämmung:

 (Bericht zu finden unter Ausbau - Ende September2012)

 

 viel zu dünn gedämmt,

 bemängelt,

 mangelhaft überarbeitet mit dickerer, aber noch immer nicht der geplanten Dämmung,

 Baustopp ausgesprochen,

 trotz Baustopp wurde einfach der Estrich darüber gebaut

 

... "was willste denn da machen"???

 

 

Aktuelles:

Nachtrag unter - was spricht für HvH

Neues vom Landgericht!

Mängelbeseitigung

 fällt aus,

dafür flattert ein

Mahnbescheid

 von HvH ins Haus!

HAPPY NEW YEAR!

Lüftungsanlage umgeht

den Wärmetauscher

Haus kühlt aus &

Heizung kocht

Sommerbypass!!!

HOTEL statt Eigenheim?!

Bauzeitenplan

aktualisiert

Fensterbau

die IV.

vom Richtfest

 bis zur gescheiterten 

Hausübergabe

ist alles jetzt

unter AUSBAU zu finden

FRUSTIGER LEERLAUF

statt

ENDSPURT

Hausübergabe

gescheitert!

WIR TRETEN AUF DER STELLE

E I S Z E I T

ohne Heizung